Viele strukturelle und funktionelle Veränderungen lassen sich bereits durch eine einfache visuelle Beurteilung des Menschen im Stand und im Gang, erkennen.

 

Durch eine Standaufnahme vor einer Gitternetz-Fotowand in verschiedenen Standpositionen ist es uns möglich, grobe Abweichungen von der natürlichen menschlichen Haltung zu erkennen. Es können Beinlängendifferenzen, Beckenschiefstände, Wirbelsäulenabweichungen uvm. sichbar gemacht werden. Da sich der Körper in der Dynamik anders verhält als in Ruhe, wird das Gangbild des Menschens ebefalls analysiert und per Video aufgezeichnet. Strukturelle Veränderungen wie eine Instabilität im Fußgewölbe, der Beinachse oder in der Hüfte, werden visualisiert und durch ein gezieltes Training positiv beeinflusst.